Früherkennung des Grünen Stars

Der Augenarzt informiert

 

 

 

Liebe Patientin, lieber Patient,

unsere Augenärzte beteiligen sich an der bundesweiten augenärztlichen Initiative zur Früherkennung des Grünen Stars.

Der Grüne Star (Glaukom) ist eine Erkrankung der Augen, die rund 2,4 % der Gesamtbevölkerung ab dem 40. Lebensjahr befällt und deren Häufigkeit auf über 7 % im höheren Alter steigt.

Rund 800.000 Glaukom-Patienten gibt es in Deutschland, bei etwa 3 Millionen liegt eine Vorstufe dieser Erkrankung vor.

 

Gesichtsfeldausfall durch Glaukom wird erst im fortgeschrittenen Stadium wahrgenommen, Der Augenarzt kann die Gesichtsfeldausfälle mit einem speziellen Gerät wesentlich früher feststellen.

Glaukom Osterholz-Scharmbeck
Gesichtsfeldeinschränkung bei fortgeschrittenem Glaukom

 

Was ist ein Glaukom ?

Es handelt sich um einen langsam fortschreitenden Sehnervenschwund mit Verfall des Gesichtsfeldes, oft - aber bei weitem nicht immer - verbunden mit einer krankhaften Erhöhung des Augeninnendruckes.
Der Glaukom-Kranke bemerkt die schleichende Einschränkung des Sehvermögens meist erst dann, wenn es (fast) zu spät ist.

Eine rechtzeitige, das heißt so früh wie möglich einsetzende Behandlung kann einen irreparablen Schaden verhindern.

 

 

 

        Unterschied zwischen dem normalen und glaukomatösem Sehnervenkopf

Glaukombehandlung Bremen
glaukomatöser Sehnervenkopf
Glaukom
normaler Sehnervenkopf

 

 

 

Was bedeutet Glaukom-Vorsorge ? Was können Sie davon erwarten?

Der Augenarzt nimmt eine gezielte Untersuchung der Sehnerven vor und bewertet sie zusammen mit den Ergebnissen der Augeninnendruckmessung. Dann kann er Ihnen eine der folgenden Auskunft geben:

- Ihre Augen sind nicht am Glaukom erkrankt. wenn Sie älter als 40 Jahre sind, sollte die nächste
Glaukomvorsorge in 2 Jahren wiederholt werden. Sind Sie älter als 50, sollte jedes Jahr kontrolliert werden.

- Ihre Augen sind wahrscheinlich gesund.
Zur Sicherheit sind jedoch weiterführende
diagnostische Maßnahmen oder auch
kurzfristige Kontrolle angezeigt.

- Ein bisher unentdecktes Glaukom bzw.
eine Frühform davon muss behandelt werden.
Das geschieht in der Regel medikamentös.
Unbehandelt führt der Grüner Star langfristig zur kompletten Erblindung.

 

Wer trägt die Kosten für die Glaukom-Vorsorgeuntersuchung?

Anders als bei der Krebsfrüherkennung, die von den Krankenkassen bezahlt wird, gehört die Untersuchung zur Früherkennung des Glaukoms leider nicht zu den gesetzlichen Vorsorgeleistungen.
Dafür bezahlen Sie privat ein maßvolles Honorar an Ihre(n) Augenärztin/Augenarzt.
Vervollständigen Sie Ihren Vorsorge-Check. Es lohnt sich für Sie in jedem Falle.

 

Hinterlasse einen Kommentar